Johann Sebastian Bach

Werke für Klavier

Das zweite Notenbuch der Anna Magdalena Bach





Hochzeitsgedicht


Ihr Diener, werthe Jungfer Braut,
Viel Glücks zur heutgen Freide.
Wer Sie in ihren Cräntzgen schaut
Und schönen Hochzeit Kleide,
Dem lacht das Hertz vor lauder Lust
Bey ihren Wohlergehen,
Was Wunder, wen mir Mund und Brust
Vor Freiden übergehen.

Cupido, der vertraute Schalk
Lässt keinen ungeschoren,
Zum Bauen braucht man Stein und Kalk,
Die Löcher muss man bohren,
Und baud man nur ein Hennin Hauß
Gebraucht man Holß und Nögel,
Der Bauer trischt den Weitzen aus
Mit groß und kleinen Flegel.